Der Yoga Stil

 

Der Yoga Stil richtet sich einerseits nach der Tradition von Swami Sivananda, auf welcher auch meine Ausbildung basiert. Es werden Grundstellungen (Asanas) sowie verschiedene Bewegungsabläufe (Sonnengruss) gelernt. Ausserdem erzähle ich (aufbauend) über die Philosophie vom Yoga und wie Yoga auch im Alltag praktiziert wird. Andererseits verändert sich der Yoga Stil laufend, er wächst so zu sagen mit den Yoga Schülern und mit mir als Yoga Vermittlerin mit.

 

Eine gelungene Yogastunde ist, wenn die Praktizierenden mit (möglichst) geschlossenen Augen dem Unterricht folgen. Die Asanas (Körperstellungen) in einer harmonischen Abfolge dynamisch und manchmal auch statisch, also längere Zeit gehalten werden, erfolgen.

 

Das Prinzip von Yin (harmonisierend) und Yang (aktivierend) die Stunde ausbalanciert. Um die Yang Energie zu stärken, verwende ich oft (nur wer möchte) Gewichtsmanschetten, damit der Körper erhitzt wird (Tapas). Die kühlende und beruhigende Yin Energie entfaltet sich in den längeren Haltephasen, der Fokus auf die Dehnung und das Loslassen der Körperspannung gerichtet ist. Dies wirkt besonders intensiv auf unser Faszien System und bringt uns nebst "Ruhe im Geiste" auch Vitalität und Gesundheit in den Körper.

 

In der Tiefenentspannung erfolgen verschiedene Entspannungs- und Achtsamkeitstechniken. Somit lernen wir innere Prozesse besser zu verstehen und steigern dadurch unser Wohlbefinden. Ab und zu verwende ich sogar die Schamanentrommel...

 

Alle Bewegungsabläufe werden langsam ausgeführt, somit wird ein achtsames Einfühlen in die Asanas und das Beobachten des Atems zu einem ganzheitlichen Erlebnis.

 

Yoga eignet sich für alle Interessierten, auch Anfänger können in den Unterricht einsteigen. Jede Asana kann so "angepasst" werden, das die Asana den Körper erreicht und nicht umgekehrt. Nur bei Schwangeren empfehle ich ein Schwangerschaftsyoga. 

 

Zurück zum Stundenplan